[Presseartikel] „TTIP in die Tonne klopfen“

Aachener Nachrichten – Nordausgabe – 15.10.2014, Lokales

„TTIP in die Tonne klopfen“

 

Beim Tag der Regionen finden Herzogenrather Organisationen und Parteien deutliche Worte gegen das Freihandelsabkommen. Aber gefeiert wird auch.

Von Nina Krüsmann

Herzogenrath. Köstlich mundeten im goldenen Oktober eine frisch gemachte Kürbissuppe oder ein leckerer Zwiebelkuchen mit einem Glas Federweißer. Die Besucher beim „Tag der Regionen“ im Dorv-Laden in Pannesheide wussten die Qualität solch regionaler Produkte zu schätzen.

Die Schlange am Stand von Dorv-Laden-Betreiberin Pia Anderer wurde dann auch immer länger, zu appetitlich dufteten die aus frischen Zutaten aus bäuerlicher Landwirtschaft gebackenen Reibekuchen.

Wechselspiel der Wirtschaft

„Das Wechselspiel zwischen regionaler und globaler Wirtschaft steht heute im Mittelpunkt. Wir möchten fairen Handel, nicht das Freihandelsabkommen TTIP“, betont Wilfried Hammers, Vorsitzender des Fördervereins Arbeit, Umwelt und Kultur in der Region Aachen.

Seit acht Jahren veranstaltet Hammers den Tag der Regionen in Herzogenrath. Bevor es den Dorv-Laden gab, war dieser im Soziokulturellen Zentrum Klösterchen verortet.

Verlust für soziales System

„TTIP in die Tonne klopfen“ heißt es diesmal schon am Eingang in großen Lettern.

Deutlich zu machen, welch ein großer Verlust es für das soziale System vor Ort wäre, wenn regionale Bezüge zugunsten globaler Unternehmen wegfallen, sei das gemeinsame Ziel, betont Peter Nickels von „Attac Wurmtal“.

Seit viereinhalb Jahren wirbt der Dorv-Laden für den Einkauf regionaler Produkte vor der Haustür, ist zum beliebten Treffpunkt in Pannesheide geworden.

Auch Stefan Kuklik von der Piratenpartei machte sich vor Ort ein Bild davon, wie gut das regionale Angebot bei den Pannesheider Bürgern ankommt: Schnell waren alle Sitzbänke und Stehtische besetzt. Viele Besucher verbrachten den ganzen Sonntagnachmittag in gemütlicher Runde.

Die bei Jung und Alt beliebte Apfelpresse der biologischen Station fiel diesmal aufgrund eines technischen Defekts leider aus. Aber auch so verwöhnte das Team vom Dorv-Laden die Besucher bei sonnigem Herbstwetter mit Kaffee, Kuchen und herzhaften Leckereien.

Was denkst du?