Ratstransparenz

Für viele Bürger sind die Entscheidungen im Rat ein Buch mit sieben Siegeln, das hinter verschlossenen Türen geschrieben wird. Dies hat zu einer   Mischung aus Frustration und Resignation geführt. Entscheidungen haben   so oft den Geschmack von Willkür und sind nicht nachvollziehbar.

Wir wollen weg von der Praxis, dass im Zweifel erstmal alles geheim und im Ausnahmefall öffentlich ist, hin zu einem im Regelfall öffentlich und nur begründbar geheim.

Daher   sind grundsätzlich alle Sitzungen des Rats und der angeschlossen   Gremien im Wortprotokoll zu veröffentlichen. Ratssitzungen sollten per Audiostream auch von zu Hause aus verfolgbar sein. Die Nichtöffentlichkeit von Themenpunkten ist nachvollziehbar zu erklären.

Was denkst du?